Das Festival bittet um Ihre Unterstützung
Das Festival bittet um Ihre Unterstützung
Das Festival bittet um Ihre Unterstützung
Das Festival bittet um Ihre Unterstützung
Das Festival bittet um Ihre Unterstützung
Das Festival bittet um Ihre Unterstützung
Das Festival bittet um Ihre Unterstützung
Das Festival bittet um Ihre Unterstützung
Das Festival bittet um Ihre Unterstützung
Das Festival bittet um Ihre Unterstützung
Das Festival bittet um Ihre Unterstützung
Das Festival bittet um Ihre Unterstützung

Das Festival bittet um Ihre Unterstützung

„Das Uranium Film Festival ist einzigartig, denn es versucht, das komplexe Thema Atomkraft und seine Risiken für alle zugänglich zu machen“, sagt Jörg Sommer, Vorsitzender der Deutschen Umweltstiftung.

Das Internationale Uranium Film Festival ist das weltweit wichtigste und bekannteste Filmfest, das sich der gesamten atomaren Kette widmet: Vom Uranbergbau bis zum Atommüll, von der Atombombe bis zum Supergau, von Hiroshima bis Fukushima. Es wurde 2010 noch vor dem Fukushima-Unfall gegründet, um "atomare" Filme, die kaum im TV oder im Kino gezeigt werden, eine internationale Plattform zu geben und ins Kino zu bringen. Das Festival will dazu beizutragen, dass radioaktive Gefahren und atomare Katastrophen wie Hiroshima oder Tschernobyl und Fukushima nicht in Vergessenheit geraten. Die besten Filme zeichnet das Festival in Rio de Janeiro mit seiner Trophäe aus. Dank des Uranium Film Festivals haben atomare Filme wie beispielsweise "High Power" von Pradeep Indulkar aus Indien ein großes Publikum weltweit bekommen. Helfen Sie uns, damit wir diese Arbeit fortsetzen können! Jede Spende ist willkommen!

"Was für eine wunderbare Initiative, das Uranium Film Festival. Es ist sehr wichtig, um diese Botschaften zu zeigen. Es wäre gut, wenn das Uranium Film Festival auch nach Tansania und in andere afrikanische Länder kommen könnte." Arend de Haas, Direktor der African Conservation Foundation

Das ursprünglich in Rio de Janeiro gegründete Uranium Film Festival hat sich inzwischen zu einem globalen Event entwickelt, das jährlich nun nicht nur in Rio de Janeiro sondern auch in Berlin stattfindet. Und jedes Jahr erhält das Uranium Film Festival weitere Einladungen und Bitten, um das Festival mit seinen wichtigen Filmen in andere Länder und Städte zu bringen. So reiste das Festival bereits fast rund um den Globus: Von Lissabon und Amman bis Neu Delhi, New York, Window Rock und Hollywood. Auch dafür braucht es finanzielle Untertstützung und tatkräftige Partner. 

Helfen Sie uns!

Spenden per Paypal

 
 
Konto für Spendenüberweisung
Name: Norbert Suchanek / Uranium Film Festival
Bank: GLS Gemeinschaftsbank Bochum 
BIC: GENODEM1GLS
IBAN: DE80 4306 0967 7007 8348 00
 
Kontakt:
Uranium Film Festival BERLIN
Jutta Wunderlich
Tel. 0172-8927879
uraniumfilmfestivalberlin@gmx.de 
 
International Uranium Film Festival
Rua Monte Alegre 356 / 301
Rio de Janeiro/RJ
CEP 20.240-194 / Brasilien
info@uraniumfilmfestival.org