ERFOLG IN GOIÁS

Fica & Uranium Film Festival

ERFOLG IN GOIÁS - FICA 2017 & URANIUM FILMFESTIVAL

Film zum radioaktiven Unfall von Goiânia erhielt mehrere Preise

Zum ersten Mal war das Internationale Uran-Filmfestival von Rio de Janeiro zur FICA eingeladen, Lateinamerikas wichtigstem Umweltfilmfestival in der historischen, ehemaligen Hauptstadt von Goiás in Zentral-Brasilien. Zwischen 20. Juni und dem 25. Juni zeigte FICA 2017 mehr als hundert Filme mit rund 3.400 Zuschauern - 21 Prozent mehr als im Vorjahr.

Einer der großen Gewinner der FICA 2017 war "Algo do que Fica" (Etwas, das bleibt) vom jungen brasilianischen Regisseur Benedito Ferreira. Sein Spielfilm ist eine sensible Reflexion von Lateinamerikas schlimmsten radioaktiven Unfall mit Cäsium 137, der vor genau 30 Jahren, im September 1987 in Goiânia, der neuen Hauptstadt von Goiás, geschah.

Regisseur Benedito Ferreira nimmt FICA Preis entgegen

Darüber hinaus erhielt der brasilianische Regisseur Luiz Eduardo Jorge einen Ehrenpreis für sein Lebenswerk als Filmemacher und insbesondere für seinen Dokumentarfilm über die Opfer des radioaktiven Unfalls von Goiânia "Césio-137: O Brilho da Morte" (Caesium 137 - der Todesglanz), der vom Uranium Film Festival in Goiás gezeigt wurde. Luiz Eduardo Jorge verstarb nur drei Wochen vor dem Festival in Goiás am 27. Mai. Deshalb nahm sein Sohn, der auch die Musik des Films komponierte, die Auszeichnung im Namen seines Vaters entgegen.

"Die Partnerschaft zwischen der FICA und dem International Uranium Film Festival (IUFF) hat Zukunft" ist sich Festivaldirektorin Márcia Gomes de Oliveira sicher. Atomkraft, Radioaktivitaet und ihre Folgen sind eines der wichtigen Umweltthemen unserer Zeit. FICA ist das größte und wichtigste Umweltfilmfest Lateinamerikas und das IUFF ist das weltweit größte und bedeutendste Filmfestival über Kernenergie und radioaktive Risiken. "Beste Vorraussetzungen fuer eine langfristige Partnerschaft", so die Festivaldirektorin aus Rio de Janeiro.

Nach Goiás reist das Internationale Uranium Film Festival zum sechsten Mal nach Berlin. Vom 11. bis zum 15. Oktober wird das Internationale Uranium Film Festival Berlin wieder Dutzende von atomaren Filmen und Filmemachern ins Kino der KulturBrauerei Prenzlauer Berg sowie ins Zeiss-Großplanetarium bringen.

Foto: Regisseur Benedito Ferreira nimmt die FICA-Trophäe
entgegen (Foto von N.Suchanek)
International Uranium Film Fesival
www.uraniumfilmfestival.org
 
FICA 2017
Http://fica.art.br
 
Kontakt
URANIUM FILM FESTIVAL PRODUKTION BERLIN
Jutta Wunderlich
Tel. 0172-8927879

Email: uraniumfilmfestivalberlin@gmx.de
INTERNATIONALES FESTIVALBÜRO
International Uranium Film Festival
Rua Monte Alegre 356 / 301
Santa Teresa / Rio de Janeiro / RJ
CEP 20240-195 / Brasilien
Email: info@uraniumfilmfestival.org
PHONE: (0055) (21) 2507 6704